Hebräer 10, 34

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 10, Vers: 34

Hebräer 10, 33
Hebräer 10, 35

Luther 1984:Denn ihr habt mit den Gefangenen gelitten und den Raub eurer Güter mit Freuden erduldet, weil ihr wißt, daß ihr -a-eine bessere und bleibende Habe besitzt. -a) Matthäus 6, 20; 19, 21.29.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ihr habt ja doch mit den Gefangenen mitgelitten und den Raub eurer Habe mit Freuden hingenommen in der Erkenntnis, daß ihr selbst einen wertvolleren und bleibenden Besitz habt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn ihr habt sowohl mit den Gefangenen gelitten-a- als auch den Raub eurer Güter mit Freuden aufgenommen-b-, da ihr wißt, daß ihr für euch selbst einen besseren und bleibenden Besitz habt-c-. -a) Hebräer 6, 10; 13, 3; 2. Timotheus 1, 16. b) Jakobus 1, 2; 1. Petrus 4, 13. c) Matthäus 6, 20; 19, 29.
Schlachter 1952:denn ihr habt den Gefangenen Teilnahme bewiesen und den Raub eurer Güter mit Freuden hingenommen, in der Erkenntnis, daß ihr selbst ein besseres und bleibendes Gut besitzet.
Zürcher 1931:Denn ihr habt mit den Gefangenen gelitten und den Raub eurer Güter mit Freuden hingenommen in der Erkenntnis, dass ihr für euch einen bessern und bleibenden Besitz habt. -Hebräer 13, 3; Matthäus 6, 20; 19, 21.29.
Luther 1912:Denn ihr habt mit den Gebundenen Mitleiden gehabt und den Raub eurer Güter mit Freuden erduldet, als die a) ihr wisset, daß ihr bei euch selbst eine bessere und bleibende Habe im Himmel habt. - a) Matthäus 6, 20; Matthäus 19, 21.29.
Luther 1545 (Original):Denn jr habt mit meinen Banden mitleiden gehabt, vnd den Raub ewer güter mit freuden erduldet, Als die jr wisset, das jr bey euch selbs eine bessere vnd bleibende Habe im Himel habt.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn ihr habt mit meinen Banden Mitleid gehabt und den Raub eurer Güter mit Freuden erduldet, als die ihr wisset, daß ihr bei euch selbst eine bessere und bleibende Habe im Himmel habt.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Auch mit denen, die im Gefängnis waren, habt ihr gelitten. Und als man euch euren Besitz wegnahm, habt ihr das mit Freude ertragen in dem Bewusstsein, etwas zu besitzen, was viel wertvoller ist und was euch niemand nehmen kann.
Albrecht 1912/1988:Denn den Gefangenen-1- habt ihr Mitgefühl bewiesen-2- und den Verlust eurer Güter-3- mit Freuden aufgenommen* in dem Bewußtsein, daß ihr ein höheres, unvergängliches Besitztum habt-a-*. -1) den auf obrigkeitlichen Befehl Eingekerkerten. 2) durch Besuche und Unterstützungen. 3) die ws. von der Obrigkeit eingezogen wurden. a) V. 32-34: vgl. Apostelgeschichte 8, 1-3; 12, 1.2.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn ihr habt mit den Gebundenen Mitleiden gehabt und den Raub eurer Güter mit Freuden erduldet, als die -a-ihr wisset, daß ihr bei euch selbst eine bessere und bleibende Habe im Himmel habt. -a) Matthäus 6, 20; 19, 21.29.
Meister:Denn mit den Gebundenen-a- habt ihr Mitleid gehabt und den Raub eurer Güter mit Freuden zugelassen, erkennend, daß ihr selbst einen besseren und bleibenden Besitz-b- habt. -a) Vers(e) 33; Hebräer 13, 3; Epheser 3, 1; 4, 1; 6, 20; Philipper 1, 7.13.14.16; Kolosser 4, 3.18; 2. Timotheus 2, 9; Phlm. 10.23. b) Matthäus 5, 12; 6, 20; 19, 21; Lukas 12, 33; Apostelgeschichte 5, 41; 1. Timotheus 6, 19; Vers(e) 35; Jakobus 1, 2-4.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Ihr habt ja doch mit den Gefangenen mitgelitten und den Raub eurer Habe mit Freuden hingenommen in der Erkenntnis, daß ihr selbst einen wertvolleren und bleibenden Besitz habt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn ihr habt sowohl den Gefangenen-1- Teilnahme bewiesen, als auch den Raub eurer Güter mit Freuden aufgenommen, da ihr wisset, daß ihr für-2- euch selbst eine bessere und bleibende Habe besitzet-3-. -1) TR liest «meinen Banden» statt «den Gefangenen». 2) TR liest «in» statt «für». 3) TR fügt hinzu: in den Himmeln.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn ihr habt sowohl mit den Gefangenen -a-gelitten-a- als auch den Raub eurer Güter mit Freuden -a-aufgenommen-b-, da ihr wißt, daß ihr für euch selbst einen besseren und bleibenden Besitz habt-c-. -a) Hebräer 6, 10; 13, 3; 2. Timotheus 1, 16. b) Jakobus 1, 2; 1. Petrus 4, 13. c) Matthäus 6, 20; 19, 29.
Schlachter 1998:Denn ihr hattet sowohl Anteilnahme mit mir in meinen Ketten bewiesen als auch den Raub eurer Güter mit Freuden hingenommen, weil ihr in euch selbst wißt-1-, daß ihr ein besseres und bleibendes Gut in den Himmeln besitzt. -1) o: erkennt.++
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Denn auch mit meinen Fesseln hattet ihr Mitleid und den Raub eurer Güter nahmt ihr mit Freude hin, da ihr wusstet, dass ihr für euch selbst einen besseren und bleibenden Besitz in den Himmeln haben würdet.
Interlinear 1979:Denn auch mit den Gefangenen habt ihr gelitten, und den Raub eurer Güter mit Freude habt ihr hingenommen, erkennend, habt ihr einen besseren Besitz und bleibenden.
NeÜ 2021:Ihr habt mit den Gefangenen mitgelitten. Und als man euch den Besitz wegnahm, habt ihr das mit Freude ertragen. Denn ihr wusstet, dass ihr etwas Besseres besitzt, was ihr nie verlieren werdet.
Jantzen/Jettel 2016:denn auch mit meinen Fesseln hattet ihr a)Mitleid; und den Raub eures Besitzes nahmt ihr mit b)Freude hin in Kenntnis dessen, dass ihr bei euch selbst ein besseres Gut in den Himmeln hattet 1) - und ein c)bleibendes.
a) Hebräer 6, 10; 13, 3
b) Jakobus 1, 2; 1. Petrus 4, 13
c) Matthäus 6, 20*; 19, 29
1) etwas wörtlicher.: „in Kenntnis seiend, bei euch selbst ein besseres Gut in den Himmeln zu haben“
English Standard Version 2001:For you had compassion on those in prison, and you joyfully accepted the plundering of your property, since you knew that you yourselves had a better possession and an abiding one.
King James Version 1611:For ye had compassion of me in my bonds, and took joyfully the spoiling of your goods, knowing in yourselves that ye have in heaven a better and an enduring substance.
Robinson-Pierpont 2022:Καὶ γὰρ τοῖς δεσμοῖς μου συνεπαθήσατε, καὶ τὴν ἁρπαγὴν τῶν ὑπαρχόντων ὑμῶν μετὰ χαρᾶς προσεδέξασθε, γινώσκοντες ἔχειν ἑαυτοῖς κρείττονα ὕπαρξιν ἐν οὐρανοῖς καὶ μένουσαν.



Kommentar:
Streitenberger Kommentar 2022:Paulus nimmt sich als früherer Gefangener mit zu der eben genannten Gruppe dazu. Es kam bei einem Papyrus-Schreiber und ihm folgenden Kopisten (nicht jedoch der Codex Sinaiticus, der mit dem Konsens der Handschriften ging) zu einer Auslassung von μου („meinen“), und da die resultierende Lesart „ihr hattet Mitleid mit den Fesseln“ im Anbetracht des Verses davor und der Definitheit wenig Sinn ergäbe, zu einer Anpassung von „Fesseln“ an „Gefangene“, das nur durch eine Einfügung eines Jotas geschehen konnte. Dadurch erweist sich die vom byzantinischen Text abweichende Lesart als falsch. Das Pronomen ἑαυτοῖς („für euch selbst“) betont die Adressaten im Gegensatz zu den Räubern, die hier und jetzt Besitz anhäufen wollen, der aber schlechter und kurzfristig ist, da auch deren Leben schnell vorbei ging. Das Partizip Präsens γινώσκοντες („da ihr wusstet“) ist Vergangenheit, da das Matrixprädikat ebenfalls Aorist, d.h. vergangen, ist und sich das Partizip daran angleicht und die Dauerhaftigkeit des Wissens damals anzeigt.
John MacArthur Studienbibel:10, 34: in meinen Ketten. Das ist einer der Hinweise, aufgrund derer manche vermuten, Paulus habe diesen Brief geschrieben (vgl. Epheser 3, 1; 2. Timotheus 1, 8). Doch auch viele andere Christen waren inhaftiert. mit Freuden hingenommen. Vgl. Apostelgeschichte 5, 41; 16, 24.25; Römer 5, 3; Jakobus 1, 2. ein besseres und bleibendes Gut. S. Anm. zu 9, 15 (vgl. Matthäus 6, 19.20; 1. Petrus 1, 4).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 10, 34
Sermon-Online