Titus 2, 13

Der Brief des Paulus an die Titus (Titusbrief)

Kapitel: 2, Vers: 13

Titus 2, 12
Titus 2, 14

Luther 1984:und -a-warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Heilandes Jesus Christus, -a) 1. Korinther 1, 7; Philipper 3, 20; 1. Thessalonicher 1, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):indem wir dabei auf unser seliges Hoffnungsgut und auf das Erscheinen der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Retters-1- Christus Jesus warten, -1) o: Heilands.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:indem wir die glückselige Hoffnung-a- und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus erwarten-b-. -a) Kolosser 1, 5; 1. Thessalonicher 1, 10. b) 1. Timotheus 6, 14; 2. Petrus 1, 1.
Schlachter 1952:in Erwartung der seligen Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unsres Retters Jesus Christus,
Zürcher 1931:und warten auf die selige Hoffnung und auf die Erscheinung der Herrlichkeit unsres grossen Gottes und des Heilandes-1- Christus Jesus, -Römer 5, 2; 1. Korinther 1, 7; 1. Petrus 1, 3.7. 1) möglich ist auch die Üs: «unsres grossen Gottes und Heilandes Christus Jesus».
Luther 1912:und a) warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Heilandes, Jesu Christi, - a) 1. Korinther 1, 7; Philemon 3, 20.
Luther 1545 (Original):Vnd warten auff die selige Hoffnung vnd erscheinung der Herrligkeit des grossen Gottes, vnd vnsers Heilandes Jhesu Christi,
Luther 1545 (hochdeutsch):und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Heilandes Jesu Christi,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Seine Gnade führt auch dazu, dass wir voll Sehnsucht auf die Erfüllung der Hoffnung warten, die unser höchstes Glück bedeutet: das Erscheinen unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus in seiner ganzen Herrlichkeit.
Albrecht 1912/1988:und darauf zu warten, daß sich unsre beseligende Hoffnung erfülle durch die Erscheinung der Herrlichkeit unsers großen Gottes und Erretters Jesus Christus.
Luther 1912 (Hexapla 1989):und -a-warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Heilandes, Jesu Christi, -a) 1. Korinther 1, 7; Philipper 3, 20.
Meister:erwartend-a- die glückselige Hoffnung-b- und die Erscheinung der Herrlichkeit-c- des großen Gottes und unsers Erretters Jesu Christi, -a) 1. Korinther 1, 7; Philipper 3, 20; 2. Petrus 3, 12. b) Apostelgeschichte 24, 15; Kolosser 1, 5.23; Titus 1, 2; 3, 7. c) Kolosser 3, 4; 2. Timotheus 4, 1.8; Hebräer 9, 28; 1. Petrus 1, 7; 1. Johannes 3, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):indem wir dabei auf unser seliges Hoffnungsgut und auf das Erscheinen der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Retters-1- Christus Jesus warten, -1) o: Heilands.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:indem wir erwarten die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:indem wir die glückselige Hoffnung-a- und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus -ptp-erwarten-b-. -a) Kolosser 1, 5; 1. Thessalonicher 1, 10. b) 1. Timotheus 6, 14; 2. Petrus 1, 1.
Schlachter 1998:während wir warten auf die glückselige Hoffnung und die Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus,
Interlinear 1979:erwartend die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Retters Jesus Christus,
NeÜ 2016:als Menschen, die auf die beglückende Erfüllung ihrer Hoffnung warten und auf das Sichtbarwerden der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus.
Jantzen/Jettel 2016:dabei die selige a)Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen b)Gottes und 1)Retters, Jesu Christi, c)erwarten [sollten],
a) Titus 3, 7; Kolosser 1, 5*; 1. Timotheus 6, 14*; Römer 5, 2*
b) 1. Timotheus 5, 21*
c) 1. Korinther 1, 7*
1) In diesem Fall trifft die Granville-Sharp-Regel zu. Sie besagt: In griechischen Konstruktionen haben zwei mit „und“ (griech.: KAI) verbundene Substantive, denen ein einziger Artikel vorangeht, wenn beide Substantive (1) im Singular stehen (2) sich auf eine Person beziehen und (3) keine Eigennamen oder Ordinalzahlen sind, den gleichen Referenten, d.h. sie beziehen sich auf ein und dieselbe Person. Erforderlich für die Anwendung dieser Regel ist also die Phrase: Substantiv (Einzahl) mit Artikel + KAI („und“) + Substantiv (Einzahl) ohne Artikel. Die Wörter innerhalb der Phrase können natürlich durch Attribute, Appositionen (vgl. Judas 4, byz. Lesart), Objekte (vgl. Epheser 2, 14) oder satzförmig (vgl. 1Johannes 2, 4) erweitert sein. Die Granville-Sharp-Regel kennt im gesamten NT keine Ausnahmen. (Vgl. D. Wallace, GREEK GRAMMAR BEYOND THE BASICS, S. 270ff; vgl. Zerwick, Biblical Greek Paragraph 185. Vgl. auch http://vintage.aomin.org/GRANVILL.html)Wichtige christologisch relevante Beispiele: 2. Thessalonicher 1, 12; Titus 2, 13; 2. Petrus 1, 1; Judas 4. Diese grammatische Regel in der griechischen Sprache gilt nicht notwendigerweise für Substantive im Plural; aber auch in solchen Fällen ist oft ein enger Zusammenhang nachgewiesen. Z. Bsp.: Epheser 2, 20; 3, 5. Nach Peter Streitenberger findet man im 2Pet insgesamt fünf Vorkommen der Granville-Sharp-Regel: a: 2, 20: TOU KÜRIOU HEEMOON KAI SOOTEEROS IEESOU CHRISTOU (unseres Herrn und Retters, Jesu Christi); b: 3, 2: TOU KÜRIOU KAI SOOTEEROS (des Herrn und Retters); c: 3, 18: TOU KÜRIOU HEEMOON KAI SOOTEEROS (unseres Herrn und Retters); d: 1, 11: TOU KÜRIOU HEEMOON KAI SOOTEEROS IEESOU CHRISTOU (unseres Herrn und Retters, Jesu Christi); e: 1, 1: TOU THEOU HEEMOON KAI SOOTEEROS IEESOU CHRISTOU (unseres Gottes und Retters, Jesu Christi). Es handelt sich jeweils um Phrasen mit nur einem Artikel. Die Substantive sind im Singular und mit KAI (und) verbunden, weisen den selben Kasus auf, beschreiben eine Person, sind aber selbst keine Eigennamen. Die Beispiele a - d entsprechen dem Muster der Granville-Sharp-Regel, müssen sich daher auf Christus beziehen. Dasselbe gilt für das Beispiel e (1, 1). Es handelt sich nach der Granville-Sharp-Regel auch hier um nur einen Bezug – Christus –, der als THEOS (Gott) und SOOTEER (Retter) beschrieben wird.
English Standard Version 2001:waiting for our blessed hope, the appearing of the glory of our great God and Savior Jesus Christ,
King James Version 1611:Looking for that blessed hope, and the glorious appearing of the great God and our Saviour Jesus Christ;


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.