2. Korinther 3, 6

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 3, Vers: 6

2. Korinther 3, 5
2. Korinther 3, 7

Luther 1984:der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des -a-neuen Bundes, nicht des -b-Buchstabens, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, aber der -c-Geist macht lebendig. -a) Jeremia 31, 31; 1. Korinther 11, 25. b) Römer 7, 6. c) Johannes 6, 63.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ER ist es auch, der uns tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, (der ein Bund) nicht des Buchstabens, sondern des Geistes (ist); denn der Buchstabe (des Gesetzes) tötet, der Geist aber macht lebendig.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:der uns auch tüchtig gemacht hat-a- zu Dienern des neuen Bundes-b-, nicht des Buchstabens-c-, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet-d-, der Geist aber macht lebendig-e-. -a) 1. Timotheus 1, 12. b) 1. Korinther 11, 25. c) Römer 2, 29. d) Römer 4, 15. e) Johannes 6, 63.
Schlachter 1952:der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.
Zürcher 1931:der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig. -2. Korinther 5, 18;. Johannes 6, 63; Römer 7, 6.
Luther 1912:welcher auch uns tüchtig gemacht hat, das Amt zu führen des a) neuen Testaments, nicht des b) Buchstabens, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, aber der c) Geist macht lebendig. - a) Jeremia 31, 31; 1. Korinther 11, 25. b) Römer 7, 6. c) Johannes 6, 63.
Luther 1545 (Original):welcher auch vns tüchtig gemacht hat, das Ampt zu füren des newen Testaments, Nicht des Buchstabens, sondern des Geistes. Denn der Buchstaben tödtet, Aber der Geist machet lebendig. -[Buchstaben] Buchstaben leren ist, das blos Gesetz vnd werck leren, on der gnade Gottes erkentnis, da durch wird alles verdampt, vnd des Todes schüldig erkand, was der Mensch ist vnd thut, Denn er kan on Gottes gnade nichts gutes thun. -[Geist] Geist leren ist, die gnade on Gesetz vnd verdienst leren, dadurch wird der Mensch lebendig vnd selig.
Luther 1545 (hochdeutsch):welcher auch uns tüchtig gemacht hat, das Amt zu führen des Neuen Testaments, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er hat uns fähig gemacht, Diener des neuen Bundes zu sein [Kommentar: Der neue Bund wird in Jeremia 31, 31-34 angekündigt; vergleiche auch Jeremia 32, 40 und Ezechiel 37, 26.] , aber der Geist 'Gottes' macht lebendig.
Albrecht 1912/1988:Er hat uns tüchtig gemacht, Diener eines neuen Bundes zu sein: nicht Buchstabendiener, sondern Geistesdiener. Denn der Buchstabe (des Gesetzes) tötet, der Geist (des Herrn) macht lebendig.
Luther 1912 (Hexapla 1989):welcher auch uns tüchtig gemacht hat, das Amt zu führen des -a-neuen Testaments, nicht des -b-Buchstabens, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, aber der -c-Geist macht lebendig. -a) Jeremia 31, 31; 1. Korinther 11, 25. b) Römer 7, 6. c) Johannes 6, 63.
Meister:der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern-a- des Neuen Bundes-b-, nicht des Buchstabens-c-, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet-d-, der Geist aber macht lebendig-e-. -a) 1. Korinther 3, 5; 15, 10; 2. Korinther 5, 18; Epheser 3, 7; Kolosser 1, 25.29; 1. Timotheus 1, 12; 2. Timotheus 1, 11. b) Jeremia 31, 31; Matthäus 26, 28; Hebräer 8, 6.8. c) Römer 2, 27.29; 7, 6. d) Römer 3, 20; 4, 15; 7, 9-11; Galater 3, 10. e) Johannes 6, 63; Römer 8, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ER ist es auch, der uns tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, (der ein Bund) nicht des Buchstabens, sondern des Geistes (ist); denn der Buchstabe (des Gesetzes) tötet, der Geist aber macht lebendig.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:der uns auch tüchtig -a-gemacht hat-a- zu Dienern -ub-des neuen Bundes-b-, nicht -ub-des Buchstabens-c-, sondern -ub-des Geistes. Denn der Buchstabe tötet-d-, der Geist aber macht lebendig-e-. -a) 1. Timotheus 1, 12. b) 1. Korinther 11, 25. c) Römer 2, 29. d) Römer 4, 15. e) Johannes 6, 63.
Schlachter 1998:der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens-1-, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet-2-, aber der Geist macht lebendig-3-. -1) d.h. des mosaischen Gesetzes (vgl. V. 3.7; Römer 7, 6). 2) d.h. das mosaische Gesetz, das nur Verurteilung und Tod bewirken kann (vgl. Römer 7, 9-13). 3) das Ev. bewirkt durch den Empfang des Heiligen Geistes neues Leben im Gläubigen (vgl. Römer 8, 1-11).++
Interlinear 1979:der fähig gemacht hat uns zu Dienern neuen Bundes, nicht Buchstabens, sondern Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.
NeÜ 2016:Er hat uns befähigt, Diener des neuen Bundes zu sein, des Bundes, der nicht vom Buchstaben, sondern vom Geist gekennzeichnet ist. Denn der Buchstabe des Gesetzes bringt den Tod, der Geist Gottes aber führt zum Leben.
Jantzen/Jettel 2016:der auch uns tauglich machte, a)Diener zu sein eines neuen Bundes, b)nicht des [Gesetzes]schreibens, sondern des Geistes, denn das [Gesetzes]schreiben c)tötet, aber der Geist macht d)lebend.
a) 2. Korinther 4, 1; 1. Korinther 11, 25
b) Römer 7, 6
c) Römer 7, 10-11
d) Johannes 6, 63; Römer 8, 2; Galater 3, 21; Epheser 2, 5
English Standard Version 2001:who has made us competent to be ministers of a new covenant, not of the letter but of the Spirit. For the letter kills, but the Spirit gives life.
King James Version 1611:Who also hath made us able ministers of the new testament; not of the letter, but of the spirit: for the letter killeth, but the spirit giveth life.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 1: Die falschen Lehrer in Korinth griffen ständig Paulus’ Kompetenz als Diener des Evangeliums an. Diese Verse sind Paulus’ Verteidigung. 3, 1 Weil Paulus nicht zulassen wollte, dass die falschen Lehrer ihm Stolz vorwarfen, begann er seine Verteidigung mit zwei Fragen, anstatt das Offenkundige zu erklären. Fangen wir wieder an, uns selbst zu empfehlen? Das gr. Wort für »empfehlen« bedeutet »vorstellen«, »einführen«. So fragte Paulus also die Korinther, ob es nötig sei, dass er sich wieder selbst vorstelle – als hätten sie ihn bisher nicht gekannt –, und dass er erneut ihr Vertrauen gewönne. Die Form der Frage fordert eine Verneinung. Empfehlungsbriefe. Die falschen Lehrer warfen Paulus außerdem vor, ihm fehlten die entsprechenden Dokumente, um seine Berechtigung als Apostel nachzuweisen. In den Gemeinden des 1. Jhdts. wurden mit solchen Briefen häufig Gläubige vorgestellt und beglaubigt (vgl. 1. Korinther 16, 3.10.11). Die falschen Lehrer trafen in Korinth zweifellos mit derartigen Briefen ein, die sie vielleicht gefälscht hatten (vgl. Apostelgeschichte 15, 1.5) oder durch falsche Angaben und Vortäuschung von bekannten Christen aus der Gemeinde von Jerusalem bekommen hatten. Paulus will hier darauf hinaus, dass er kein Zeugnis aus zweiter Hand brauchte, wenn die Korinther doch aus erster Hand Beweise für seinen aufrichtigen und geistlichen Charakter hatten, und außerdem die Wahrheit seiner Botschaft kannten, durch die sie wiedergeboren worden waren.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 3, 6
Sermon-Online