1. Timotheus 3, 16

Der erste Brief des Paulus an die Timotheus (Erster Timotheusbrief)

Kapitel: 3, Vers: 16

1. Timotheus 3, 15
1. Timotheus 4, 1

Luther 1984:Und groß ist, wie jedermann bekennen muß, das Geheimnis des Glaubens: Er ist -a-offenbart im Fleisch, gerechtfertigt -b-im Geist, erschienen den Engeln, -c-gepredigt den Heiden, geglaubt in der Welt, -d-aufgenommen in die Herrlichkeit. -a) Johannes 1, 14. b) Römer 1, 4. c) Apostelgeschichte 28, 28. d) Markus 16, 19; Epheser 1, 20.21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und etwas unbestreitbar Großes ist das Geheimnis der Gottseligkeit-1-: «Er, der geoffenbart ist im Fleisch-a-, als gerecht erwiesen im Geist-b-, erschienen den Sendboten-2c-, verkündigt-3- unter den Völkern-d-, gläubig angenommen in der Welt, emporgehoben in die Herrlichkeit.» -1) d.h. das den Frommen zur Gottseligkeit kundgewordene Geheimnis. 2) aÜs: von den Engeln geschaut. - Die Verse sind ws. einem alten chr. Loblied entnommen. 3) = gepredigt. a) vgl. Hebräer 2, 14. b) vgl. Römer 1, 3.4; 4, 25; 1. Petrus 3, 18. c) vgl. Apostelgeschichte 10, 40-42; 1. Korinther 15, 5-8. d) vgl. Apostelgeschichte 26, 16-18.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und anerkannt groß ist das Geheimnis-a- der Gottseligkeit: Der geoffenbart worden ist im Fleisch-b-, gerechtfertigt im Geist-c-, gesehen von den Engeln-1d-, gepredigt unter den Nationen-e-, geglaubt in der Welt-f-, aufgenommen in Herrlichkeit-g-. -1) w: erschienen den Engeln. a) Römer 16, 25. b) Johannes 1, 14. c) Johannes 16, 10; Römer 1, 4. d) 1. Timotheus 5, 21. e) 1. Timotheus 2, 7; Jesaja 49, 6. f) Kolosser 1, 6.23. g) Markus 16, 19.
Schlachter 1952:Und anerkannt groß ist das Geheimnis der Gottseligkeit: Gott-1- ist geoffenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt unter den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in Herrlichkeit. -1) aL: Er, d.h. Christus.++
Zürcher 1931:Und anerkanntermassen gross ist das Geheimnis der Frömmigkeit: -1-*Der geoffenbart worden ist im Fleisch, als gerecht erwiesen im Geist, erschienen ist den Engeln, gepredigt unter den Heiden, geglaubt in der Welt, hinaufgenommen in Herrlichkeit. -Markus 16, 19;. Johannes 1, 14; Apostelgeschichte 1, 9.10; Römer 1, 3.4; 1. Korinther 15, 5-9; Epheser 1, 20-22. 1) die hier beginnenden sechs Verszeilen sind vlt. einem uralten chr. Hymnus entnommen.
Luther 1912:Und kündlich groß ist das gottselige Geheimnis: a) Gott ist offenbart im Fleisch, b) gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt von der Welt, c) aufgenommen in die Herrlichkeit. - a) Johannes 1, 14. b) Johannes 16, 10; Römer 1, 4. c) Markus 16, 19.
Luther 1545 (Original):Vnd kündlich gros ist das gottselige geheimnis, Gott ist offenbaret im Fleisch, gerechtfertiget im Geist, erschienen den Engeln, geprediget den Heiden, gegleubet von der Welt, auffgenomen in die Herrligkeit. -[Gott] Etliche haben nicht Gott. -[Im Geist] Der heilige Geist preiset Christum im Euangelio vnd Glauben, Welchen sonst alle welt verdampt vnd lestert.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und kündlich groß ist das gottselige Geheimnis: Gott ist offenbaret im Fleisch, gerechtfertiget im Geist, erschienen den Engeln, geprediget den Heiden, geglaubet von der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Und wie groß ist diese Wahrheit! Wie einzigartig ist das Geheimnis, auf das sich unser Glaube gründet!Er, der zu uns kam als Mensch von Fleisch und Blut, der als Sohn Gottes beglaubigt wurde durch Gottes Geist und der den Engeln erschien in seiner Macht' er wurde verkündet unter den Völkern, im Glauben angenommen in aller Welt und im Himmel mit Herrlichkeit gekrönt.
Albrecht 1912/1988:Und wahrlich, etwas Großes ist's um das Geheimnis der Gottseligkeit*! «Der-1- offenbart ist im Fleische-2-, der ist gerechtfertigt worden durch den Geist*: Er ist erschienen seinen Boten-3-*, gepredigt unter den Völkern, geglaubt in der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit*.» -1) das Wort «Gott» statt «der» ist allen alten Zeugen unbekannt; es findet sich erst gegen das Ende des 4.Jh. 2) in der sterblichen Menschheit (Johannes 1, 14; 1. Johannes 4, 2; 2.Johannes 7). 3) gemeint sind hier wohl nicht Engel, sondern die Apostel, denen der Auferstandene erschienen ist.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und kündlich groß ist das gottselige Geheimnis: -a-Gott ist offenbart im Fleisch, -b-gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt von der Welt, -c-aufgenommen in die Herrlichkeit. -a) Johannes 1, 14. b) Johannes 16, 10; Römer 1, 4. c) Markus 16, 19.
Meister:Offenbar groß ist das Geheimnis der Gottseligkeit! Gott ist offenbar geworden im Fleisch-a-; gerechtfertigt worden im Geist-b-; erschienen lassen worden den Engeln-c-, verkündigt worden unter den Heiden-d-; geglaubt worden in der Welt-e-; aufgenommen worden in Herrlichkeit(Femininum)! -a) Johannes 1, 14; 1. Johannes 1, 2. b) Matthäus 3, 16;. Johannes 1, 32.33; 15, 26; 16, 8.9; Römer 1, 4; 1. Petrus 3, 18; 1. Johannes 5, 6. c) Matthäus 28, 2; Markus 16, 5; Lukas 2, 13; 24, 4;. Johannes 20, 12; 1. Petrus 1, 12. d) Apostelgeschichte 10, 34; 13, 46.48; Galater 2, 8; Epheser 3, 5.6.8; Römer 10, 18; Kolosser 1, 27.28; 1. Timotheus 2, 7. e) Kolosser 1, 6.23. f) Lukas 24, 51; Apostelgeschichte 1, 9; 1. Petrus 3, 22.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Und etwas unbestreitbar Großes ist das Geheimnis der Gottseligkeit-1-: «Er, der geoffenbart ist im Fleisch-a-, als gerecht erwiesen im Geist-b-, erschienen den Sendboten-2c-, verkündigt-3- unter den Völkern-d-, gläubig angenommen in der Welt, emporgehoben in die Herrlichkeit.» -1) d.h. das den Frommen zur Gottseligkeit kundgewordene Geheimnis. 2) aÜs: von den Engeln geschaut. - Die Verse sind ws. einem alten chr. Loblied entnommen. 3) = gepredigt. a) vgl. Hebräer 2, 14. b) vgl. Römer 1, 3.4; 4, 25; 1. Petrus 3, 18. c) vgl. Apostelgeschichte 10, 40-42; 1. Korinther 15, 5-8. d) vgl. Apostelgeschichte 26, 16-18.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und anerkannt groß ist das Geheimnis der Gottseligkeit: Gott ist geoffenbart worden im Fleische, gerechtfertigt-1- im Geiste, gesehen von den Engeln-2-, gepredigt unter den Nationen, geglaubt in der Welt, aufgenommen in Herrlichkeit. -1) o. nach aL: Er, der geoffenbart worden im Fleische, ist gerechtfertigt. - «Gott» (gr. -+theos-, Abk. -+os-) und «der» (gr. -+hos-) konnten in der gr. Schrift leicht verwechselt werden. 2) eig: erschienen den Engeln.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und anerkannt groß ist das Geheimnis-a- der Gottseligkeit: Der geoffenbart worden ist im Fleisch-b-, -ap-gerechtfertigt im Geist-c-, -ap-gesehen von den Engeln-1d-, -ap-gepredigt unter den Nationen-e-, -ap-geglaubt in der Welt-f-, -ap-aufgenommen in Herrlichkeit-g-. -1) w: erschienen den Engeln. a) Römer 16, 25. b) Johannes 1, 14. c) Johannes 16, 10; Römer 1, 4. d) 1. Timotheus 5, 21. e) 1. Timotheus 2, 7; Jesaja 49, 6. f) Kolosser 1, 6.23. g) Markus 16, 19.
Schlachter 1998:Und anerkannt groß ist das Geheimnis der Gottseligkeit: Gott ist geoffenbart-1- im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, verkündigt unter den Heiden, geglaubt in der Welt, aufgenommen in Herrlichkeit. -1) o: offenbar geworden.++
Interlinear 1979:Und anerkanntermaßen groß ist das Geheimnis der Gottesverehrung: Dieser ist offenbart worden im Fleisch, er ist als gerecht erwiesen worden im Geist, er ist erschienen Engeln, er ist verkündet worden unter Völkern, er ist geglaubt worden in Welt, er ist aufgenommen worden in Herrlichkeit.
NeÜ 2021:Und niemand kann bestreiten, wie groß und einzigartig die geheimnisvolle Wahrheit unseres Glaubens (Wörtlich: das Geheimnis der Gottseligkeit (einer liebevollen Ehrfurcht vor Gott).)ist:Er hat sich gezeigt in Fleisch und Blut / und wurde beglaubigt durch Gottes Geist, / und so haben ihn die Engel gesehen. / Er wird gepredigt unter den Völkern / und findet Glauben in aller Welt / und ist im Himmel mit Ehre gekrönt.
Jantzen/Jettel 2016:Und groß ist - das ist übereinstimmendes Bekenntnis - das Geheimnis der rechten Ehrfurcht 1): a)Gott 2) wurde geoffenbart 3) im Fleisch, gerechtfertigt im b)Geist, gesehen von c)Boten 4), verkündet in 5) den d)Völkern, geglaubt in der e)Welt, )aufgenommen in Herrlichkeit.
a) Johannes 1, 1*; 1, 14; 1. Johannes 1, 2
b) Johannes 16, 10; Römer 1, 4
c) 1. Petrus 1, 12
d) Apostelgeschichte 13, 46*; Kolosser 1, 6; 1, 23
e) Apostelgeschichte 14, 27
f) Apostelgeschichte 1, 2*; 1, 11
1) o.: der Frömmigkeit
2) In wenigstens 300 der vorhandenen griech. Handschriften dieses Briefes (d. s. über 97 %) steht am Anfang des Bekenntnisses das Wort „Gott“. Nur zehn griech. Hss [Aleph*, A*, C*, F, G, 33, 365, 442, 1175, 2127] haben etwas anderes, und von diesen sind sich nicht alle einig in dem Relativpronomen „welcher“ bzw. „der“. Drei von ihnen wurden nachträglich von HOS [der/welcher] zu THEOS [Gott] geändert [nämlich Aleph*, A* und C*]. Durch Gregor von Nyssa, Athanasius, Didymus, Chrysostomus, Theodoret und Euthalius (wahrsch. auch durch Hippolyt u. Dionysius von Alexandrien) ist die Lesart „Gott geoffenbart im Fleisch“ schon sehr früh bezeugt. Um dennoch die Lesart „der/welcher geoffenbart worden ist“ zu rechtfertigen, wurde angeführt, V. 16 sei ein direktes Zitat aus einem Christushymnus. Dazu gibt es jedoch keinerlei Hinweise oder Anlass. Des Weiteren ergibt die Lesart „welcher“ bzw. „der“ anstatt „Gott“ einen Bruch und eine Anormalität der griechischen Grammatik, da HOS - als Relativpronomen - ein vorausgehendes Bezugswort benötigt, auf das es sich bezieht. Es gibt zu dieser Formulierung keine Analogie oder Hinweise in anderen grammatikalischen Verwendungen von Pronomen. Die Formulierung („Und groß ist - das ist übereinstimmendes Bekenntnis - das Geheimnis der rechten Ehrfurcht; welcher geoffenbart wurde im Fleisch …“) ist im Deutschen genauso seltsam und grammatisch unrichtig, wie sie es im Griechischen ist. Zudem ist „Geheimnis“ neutrum, „Ehrfurcht“ ist im Gr. eine Femininform, HOS jedoch maskulin. Es gibt keinen syntaktischen Bezug zueinander, und auch ein anderes Bezugswort für das Pronomen fehlt. Im neutestamentlichen Griechisch gibt es zu dieser Abnormalität keine Parallele. (Vgl. P. Streitenberger, Bibelgriechisch, www.streitenberger.com)
3) o.: sichtbar gemacht
4) vermutlich: Engeln
5) o.: unter
English Standard Version 2001:Great indeed, we confess, is the mystery of godliness: He was manifested in the flesh, vindicated by the Spirit, seen by angels, proclaimed among the nations, believed on in the world, taken up in glory.
King James Version 1611:And without controversy great is the mystery of godliness: God was manifest in the flesh, justified in the Spirit, seen of angels, preached unto the Gentiles, believed on in the world, received up into glory.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 16: Dieser Vers enthält einen Teil aus einem alten Gemeindelied. Das ist erkennbar an seinem Ebenmaß, Rhythmus und Parallelismus. Die sechs Zeilen bilden eine kurze Zusammenfassung der Wahrheit des Evangeliums. das Geheimnis der Gottesfurcht. Mit dem Begriff »Geheimnis« bezeichnet Paulus eine Wahrheit, die im AT noch verborgen war und im NT geoffenbart ist (s. Anm. zu V. 9). Gottseligkeit bezieht sich auf die Wahrheiten der Errettung und Gerechtigkeit in Christus, die in den Gläubigen Heiligkeit hervorbringt. So wird die wahre und vollkommene Gerechtigkeit Jesu Christi an ihnen sichtbar. Gott ist geoffenbart. Die besseren Manuskripte lesen statt »Gott« »er«. In jedem Fall ist damit eindeutig Christus gemeint, der den unsichtbaren Gott der Menschheit offenbart hat (Johannes 1, 1-4; 14, 9; Kolosser 1, 15; Hebräer 1, 3; 2. Petrus 1, 16-18). im Fleisch. Das ist in diesem Fall nicht die sündige, gefallene Menschennatur (vgl. Römer 7, 18.25; 8, 8; Galater 5, 16.17), sondern einfach das Menschsein (vgl. Johannes 1, 14; Römer 1, 3; 8, 3; 9, 5; 1. Petrus 3, 18; 1. Johannes 4, 2.3; 2. Johannes 7). gerechtfertigt im Geist. »Gerechtfertigt« bedeutet »gerecht«, sodass entweder mit dem »Geist« nicht der Heilige Geist gemeint ist und der Ausdruck Christi sündlose geistliche Gerechtigkeit beschreibt (Johannes 8, 46; 2. Korinther 5, 21; Hebräer 4, 15; 5, 9; 7, 26; 1. Petrus 2, 21.22; 1. Johannes 2, 1) oder aber der Ausdruck bezieht sich auf seine Einsetzung durch den Heiligen Geist (Römer 1, 4). gesehen von den Engeln. Sowohl von den gefallenen Engeln (s. Anm. zu Kolosser 2, 15; 1. Petrus 3, 18-20) als auch von den auserwählten (Matthäus 28, 2; Lukas 24, 4-7; Apostelgeschichte 1, 10.11; Hebräer 1, 6-9). verkündigt unter den Heiden. Oder Nationen. S. Matthäus 24, 14; 26, 13; 28, 19.20; Markus 13, 10; Apostelgeschichte 1, 8. aufgenommen in die Herrlichkeit. S. Apostelgeschichte 1, 9.10; Philemon 2, 8-11; Hebräer 1, 3. Christi Himmelfahrt und Erhöhung haben gezeigt, dass der Vater Wohlgefallen an ihm fand und sein Werk völlig angenommen hat.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Timotheus 3, 16
Sermon-Online